Home » Archive

Articles Archive for March 2007

Online-Marketing 2.0, Social Network Analysis, Social Networks »

[27 Mar 2007 | No Comment | ]

Was für Möglichkeiten der Beeinflussung gibt es?
1. Verlinkung
2. Social Media Marketing
Beides trenne ich hier, da 1. Verlinkung eher auf das Setzen und Bekommen von Links zur Traffic-Generierung und Page-Rank Erhöhung dient, 2. Social Media Marketing dem klassischen Online-Marketing näher ist.
Hier eine Prozessübersicht.

<H2>Die glorreichen 7 Phasen des Social Media Marketing:</H2>

1. (Nischen) Ansprechen
2. Aufmerksamkeit schaffen (Aida Schema sagt Hallo)
3. Links bei Bekannten Unternehmen setzen
4. Links in der anvisierten Community setzen
5. Social-Media Seiten infiltrieren: del.icio.us, mister-wong, digg, magnolia, amazon, ebay Seiten mit Links und Profil erstellen
6. Blogroll erweitern, Back2Back Links
7. Mashups …

Online-Marketing 2.0, Social Network Analysis, Social Networks, Web 2.0 »

[26 Mar 2007 | No Comment | ]

Dieser Tage hört man ja sehr viel über Social Networks, Social Networking, soziale Netze / Netzwerke, aber was genau ist es und wie sehen sie aus?
Als Einstieg bietet sich das geliebthasste Studivz an. Wie die meisten deutschen Internetfirmen die kopie einer amerikanischen Firma (www.facebook.com), ohne groß an der Innovationsschraube zu drehen.
Was kann man machen?
Soziale Kontakte vermerken, pflegen, in Kontakt treten, Hilfe geben und suchen. Sprich man ist der knotenpunkt für eine Reihe von Informationsflüssen. Wie ein soziales Netzwerk im Offline Leben. Nur mit höherer …

Online-Marketing 2.0, Social Network Analysis, Social Networks, Web 2.0 »

[23 Mar 2007 | 2 Comments | ]

     
Social Network Analysis . Woraus bestehen solche sozialen Netze?
 Auch das gesamte Internet mit seinen unzähligen Benutzern und deren Verbindungen kann man als soziales Netzwerk begreifen. Ich fange jedoch auf einer tieferen Ebene an. Der einzelne Mensch. Er ist als Knoten(Punkt) in einem Geflecht aus Verbindungen (Linien) mit anderen Menschen verbunden.
 Doch sicherlich sind diese Verbindungen unterschiedlich. Der eine hat 1000 Kontakte von der letzten Party, der Andere kennt die 20 wichtigsten CIO´s. Also müssen Gewichtungen her. Das macht auch Google mit seinem PageRank ganz ähnlich. Allgemein kann man sich …

Online-Marketing 2.0, SEO, Social Networks, Web 2.0 »

[22 Mar 2007 | No Comment | ]

Jede Internetseite will sie: Eingehende Links.
Ob zur Generierung von gezieltem Traffic, zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) oder zum Aufbau von Backlinks.
Lernen von den Top-Seiten. Eingehende Links haben viel mit Top-Fähigkeiten im handwerklichen Bereich zu tun. Das so genannte „Linkbaiting“, also das auslegen von Ködern um eingehende Links zu bekommen, erzeugt auch diese, wenn man gewisse Grundregeln einhält.
 
Übersicht: Was bringt eingehende Links:
 
 
Texte mit Einzigartigkeit bzw. Nischeninhalten.
 
Schlagwörter, Schlagwortdichte – gut für eine Referenz.
Sei Erster! Nur so kann man als Referenz gelten.
 
 
Mach es den Lesern leicht, einen del.icio.us, …

Online-Marketing 2.0, Social Networks »

[18 Mar 2007 | No Comment | ]

   
Für eine Vorhersage ist es jetzt wohl schon etwas spät, zumal die Cebit als Wegweiser schon fast vorüber ist. Der Blog von Alex Barnett (http://www.alexbarnett.net) bietet hier ja auch schon einen guten Überblick.
Deshalb werde ich mich mehr auf die möglichen Hypewörter 2007 stürzen und versuchen Wert in ihnen zu finden.
 
Social Media Marketing (SMM)
 
Verbindet man Online-Marketing mit Social Network Seiten erhält man Social Media Marketing. Neben den klassischen Online-Marketing Instrumenten wie Suchmaschinenoptimierung (SEO), Banner, PR, Affiliate zählt das Marketing auf Seiten wie Flickr, Myspace, Youtube, Del.icio.us, Lokalisten, Qype, …

Buch-Rezension, Online-Marketing 2.0 »

[17 Mar 2007 | No Comment | ]

Erwin Lammenetts Leitfaden “Praxiswissen Online-Marketing” hält was der Titel verspricht – Praxis. Theoretische Fundierung findet nicht statt, dafür ist das Buch gespickt mit tollen Tipps, Beispielen und sehr hilfreichen Internetseiten.
Aufgrund des geringen Umfangs können die vier Themen nicht bis in ins letzte Detail aufgeführt werden. Als Start in die Materie Online-Marketing erfüllt es seinen Zweck.
Wer sich geschäftlich oder als universitäres Projekt mit Suchmaschinen-Optimierung (SEO) oder Online-Werbung beschäftigt, benötigt weitergehende Literatur.
Der Bereich Online-Marketing umfasst mehr Themen als das Buch aufführen kann. Der Autor hat geschickt die für die …

Online-Marketing 2.0, Social Networks, Web 2.0 »

[15 Mar 2007 | No Comment | ]

 
Social Networks
Als Social Networks bezeichnet man im Internet Angebote, welche die Interaktion der Mitglieder fördert. Diese Plattformen stellen meist mehrere Möglichkeiten der
Kommunikation zwischen den Mitgliedern zur Verfügung und erlauben die Erstellung persönlicher Profile.
Fallbeispiel: Myspace.com
Die Seite Myspace.com wurde im Juli 2003 von Tom Anderson gegründet und überschritt im August 2006 die 100 Millionen Mitglieder Grenze. Diese Website bietet den Usern eine Online-Plattform um Musik, Blogs, Fotos, Forum, private Profile online einzurichten und zu speichern. Anhand einer „Friends” Liste wird das persönliche Netzwerk eines Profils angezeigt. Diese Features haben die Seite zu …

Corporate Blogs, Online-Marketing 2.0, Web 2.0 »

[8 Mar 2007 | 3 Comments | ]

Weblog Typus

Beschreibung

Erzähl-Weblog

Geschichten mit literarischem Touch

Fach-Weblog

Diskussion und Austausch von Fachthemen

Moblog

Beiträge von einem mobilen Gerät hochgeladen; meistens Fotos oder kurze Texte mit dem Kamera Handy

Photoblog

Abbildung des Alltags oder seines Hobbys in Fotografien

Corporate Blog

Mitarbeiter schreiben im Namen einer Firma

Weblog Typen

Blogs – Wozu?
Die oft auch als Blog bezeichneten Weblogs sind Internetseiten, die durch regelmäßig neue Einträge eine umgekehrt chronologischer Reihenfolge aufweisen und somit als Online-Tagebuch betrachtet werden können. Bei der …

Online-Marketing 2.0 »

[5 Mar 2007 | No Comment | ]

Was das ist:
Podcasts und Vodcasts sind universelle Plattformen für die automatische Verbreitung von medialen Inhalten, unabhängig vom Zeitpunkt der Ausstrahlung. Die Inhalte können von Firmen wie auch von  Einzelpersonen gleichermaßen erstellt und verbreitet werden. Audio-Podcasts werden allgemein als Podcast bezeichnet und dienen der Übermittlung von Audio-Inhalten. Video-Podcasts (kurz: Vodcasts) bestehen aus visuellem Material. Je nachdem wer die Pods erstellt, lassen sich mindestens 3 Kategorien festhalten, Profi-, Privat-, Corporate-Pods.
Für wen?
Für Firmen ergeben sich Vorteile in der einfachen Verbreitung von Produktinformationen, Neuigkeiten, Werbespots, Musikspots und gesprochener Werbung durch ihre Corporate Pods.
User können …