Home » Archive

Articles Archive for August 2010

Headline, Startups, Viral »

[30 Aug 2010 | No Comment | ]
10 Fragen an … Mario Körösi von den Werbeboten

Heute zu Gast im Brandkraft Interview Mario Körösi von werbeboten.de.
1. Mario, stell dich kurz vor, wie bist du zum Online-Business gekommen, an welchen Online-Projekten arbeitest du gerade?
Ich habe nach meinem BWL-Studium zwei Jahre als Gründercoach im Gründernetzwerk SMILE an der Handelshochschule Leipzig gearbeitet. Dabei bin ich mit sehr vielen Startups in Kontakt geraten und konnte so ohne selbst das Lehrgeld zu zahlen einige nützliche Erfahrungen sammeln und erste wichtige Kontakte aufbauen. Ich habe dann die Seiten gewechselt und den Schritt in die Selbstständigkeit mit der Gründung vom Freelancer-Marktplatz netzschaffende.de selbst …

Featured, Social Media »

[26 Aug 2010 | 12 Comments | ]
Blekko als SEO-Tool

Nachdem mir @seo2feel einen Beta-Zugang für Blekko.com im Laufe der Woche hat zukommen lassen, habe ich die Suchmaschine und insbesondere ihre SEO-Eigenschaften getestet. Neben der von anderen Suchmasschinen bekannten “normalen” Suchfunktion hat blekko.com auch ein Werkzeug für SEOs integriert. Genauergenommen für alle, die ihre Suche weiter einschränken wollen oder bestimmte Seiteneigenschaften erfragen möchten – via Slashtag /.
Slashtag auf Blekko.com nutzen
Mit dem Slashtag kann man sich so nicht nur eigene Liste zusammenstellen (Bsp. falls ihr einen Zugang habt: /brandkraft/social), sondern auch mittels dem vordefinierten /seo bestimmte SEO-relevante Eigenschaften einer Seite anziegen …

Business, Headline, Startups »

[6 Aug 2010 | No Comment | ]
10 Fragen an … Sebastian Rothbucher von clarities

Sebastian, Ihr seid mit clarities noch recht frisch am Markt. Erzähl den Lesern doch kurz, wer Ihr seid und was Ihr macht.
Wir sind ein Hamburger Startup, das individuelle Software herstellt. Oliver und ich sind Senior-Softwareentwickler und haben uns in einem gemeinsamen Projekt kennen gelernt und festgestellt: wie heute Software entwickelt wird geht einfach gar nicht: viel zu viel technische Details werden immer wieder neu erfunden; das eigentliche Ziel – dem Kunden die Arbeit zu erleichtern – erreichen die Projekte oft nicht wirklich. Unsere Idee ist, genau das zu ändern: mehr …