10 Fragen an … Marcus Tober von Searchmetrics

logo-searchmetrics-gmbhHeute zu Gast im Brandkraft Interview ist Marcus Tober, Geschäftsführer der Searchmetrics GmbH, dem SEO-Tool Anbieter aus Deutschland.

Marcus, viele kennen euch noch unter dem Namen SEOmetrie. Erzähl ein wenig über die Anfänge? Welche Services bietet Ihr momentan euren Kunden an?

Der Name SEOmetrie war schon genial, aber eben nicht verständlich für jeden außerhalb der Branche oder außerhalb von Deutschland, daher die Umbenennung.

Die Anfänge vor vielen Jahren waren eigentlich nicht großartig anders als jetzt. Na klar war es unstrukturierter und das Team war viel kleiner, aber eigentlich machen wir immer noch das gleiche. Durch ein größeres Team hatten wir auch die Möglichkeiten uns weiter zu spezialisieren und dass weniger EierlegendeWollmilchsäue irgendwie alles machen müssen. Mal abgesehen davon, dass unser erstes Büro im Dachgeschoss war und Oberlicht hatte. Bei diesem Sommer wären da alle Leute förmlich weggeflossen…

Die Services die wir bieten sind unsere Searchmetrics SEO-Software Produkte und für einige gute Kunden auch SEO-Beratung. Vor Jahren gab es mal die Diskussion auch andere Marketing Kanäle zu bedienen, aber ich habe mich für die Spezialisierung SEO entschieden.

Ihr seid die erste SEO-Agentur, die den Schritt in die U.S. wagt und habt dort eine erste Zweigniederlassung eröffnet. Wie kam es dazu (allgemein gilt der SEO-Markt in den U.S. als sehr weit entwickelt)?

Die Idee gibt es seit 2 Jahren. Das war übrigens auch der Grund warum wir den Namen SEOmetrie aufgegeben haben. Stell dir mal einen Ami vor wie der SEOmetrie ausspricht und was der denkt wenn er den Namen sieht oder ausspricht…

Ich finde es spannend dort zu agieren und möchte unbedingt meine Vision von SEO-Software im US-Markt unterbringen. Gerade weil der Markt kompetitiv und unterschiedlich zum dt. Markt ist, sind auch die Möglichkeiten enorm. Und da normalerweise US-Unternehmen eher den deutschen Markt infiltrieren, macht es Spaß es umgekehrt zu machen. Und mit Horst habe ich einen Kollegen der die Erfahrung dazu mitbringt.

Wie sieht euer Geschäftsmodell aus?

Unser Fokus liegt ganz klar SEO und als Wissens -und Kernelement die Searchmetrics Suite. Sie wird sowohl intern genutzt um eigene und Kundenprojekte zu optimieren, als auch als Lizenzmodell für Unternehmen und Agenturen. Der Preis variiert nach den Bedürfnissen des einzelnen und ist komplett international ausgerichtet, was u.a. auch bedeutet dass wir eben Anpassungen für russische Suchmaschinen machen und solche Exotenanpassungen.

Der zweite Zweig ist die SEO-Beratung von Startups bis DAX Unternehmen. Dafür gibt es ein Team von guten SEOs rund um den Leiter Frank Hohenleitner. Auch da gibt es nur individuelle Lösungen und nichts von der Stange.

Nicht jeder im Online-Marketing kennt eure Searchmetrics Suite. Was genau macht das Tool, wie hilft es dem Online-Marketeer und dem SEO weiter?

SEO / SEM sind Disziplinen die immer wiederkehrende Aufgaben mitbringen. Im Grunde wie ein mehrstufiger Zyklus bestehend aus Analyse, Umsetzung der Ergebnisse (Onpage, Offpage) und im Anschluss die Kontrolle des ganzen. Genau da setzt die Suite ein. Wir bieten in jeder Stufe Möglichkeiten dem Marketeer seine Arbeit zu erleichtern. Beginnend bei einfacher Keywordrecherche, über Wettbewerbsanalyse, Potentialanalyse bis hin zum automatischen Crawlen der Seite und Vorschlägen zur Verbesserung der Rankings. Wenn man außer der reinen Analyse tiefer einsteigen will, dann kommt man an uns nicht vorbei.

Gerade erst habt Ihr mit der Version 5.5 der Searchmetrics Suite einige relevante und für mich extrem spannende Neuerungen auf den Markt gebracht (den Backlinkchecker z.B.). Wird die Version 5.6 ähnlich überraschend – kannst du einen Ausblick geben ohne der Konkurrenz zu viel zu verraten?

Mittlerweile gibt es ja schon die 5.6. :)

In der neuen Version haben wir dem User viele weitere Filtermöglichkeiten gegeben. Nicht nur dass er Live unsere Keyworddatenbank (15.7 Mill Keywords) abfragen kann, nun kann der User auch Filtern und so schneller Potentiale entdecken oder gute Keywords von Konkurrenten finden. Das bietet bis jetzt niemand. Auch die Backlinkfilter sind neu. Innerhalb der kompletten Datenbank kannst du nach Linktexten, Bildern/Text-Links, follow/nofollow Links filtern und das unbegrenzt.

Die nächste Version wird Neuerungen enthalten dich ich als bahnbrechend bezeichnen würde. Von den Features die kommen bin ich so begeistert dass ich den ganzen Tag damit rumspielen muss. Schlimm. J Alle User dürfen das dann auch in spätestens 4 Wochen.

Wo siehst du die Stärken eurer Services und SEO-Tools im Vergleich zur Konkurrenz?

Unsere Stärke ist ganz klar dass die Suite den Teil der Onpage und Offpage Umsetzung analysieren und großartig dabei unterstützen. Ein Feature, der Keyword Page Optimizer, beispielsweise crawlt bis zu 50.000 Seiten deiner Domain und macht eine Analyse die zugeschnitten ist auf deine Keywords und deine Landingpages. Wir suchen nach Fehlern auf deiner kompletten Seite und stellen dir alles fein säuberlich dar. Einige Jahre Entwicklung sind da rein geflossen.

Im Grunde wurde die Suite für den SEO-Workflow konzipiert. Ich würde mal sagen, SEO ist die härteste aller Marketing Disziplinen und mit reiner Analyse kommt man nicht weit. Seit Ende April/Anfang Mai (Google Mayday Update) wird das noch deutlicher.

Auf der SEOcampixx hast du von low hanging fruits gesprochen. Gibt es aus deiner Sicht neue „easy apples“ im Bereich SEO seit Anfang des Jahres?

Naja, die üblichen die viele übersehen oder ignorieren. Beispielsweise dass Keyworddomains wahnsinnig gut performen im Vergleich zu dem Aufwand an SEO der reingesteckt wird. Hat Google im Zuge der Brandupdates zu viel des Guten getan.

Aber sonst ist es im SEO noch viel wichtiger geworden darauf zu achten dass man auch Seiten optimiert die die User wirklich interessieren. So einfach wie es früher (vor Ende April 2010) war Seiten ohne echten Inhalt nach oben zu schieben, so wird es nie wieder sein. Daher denke ich das SEOs mehr an die User und ebenso an die Usability denken müssen.

Bietet Ihr auch Social Media Marketing an? Nutzt Ihr selber SMM Instrumente wie Twitter, Facebook und Co.?

Nee, SMM bieten wir nicht. Wir analysieren natürlich viel in dem Bereich, nutzen diverse APIs dort, aber bis auf den Bereich Social Media Analyse in der Suite bieten wir da nichts.

Mac or PC?

PC

Ihr sitzt im Internet-Hype-Zentrum Berlin-Mitte. Was sind die heißesten Trends und Gerüchte im Internet-Business, die dort gerade kursieren?

Das verrate ich nicht. ;)

Abschließend – Deine momentanen Lieblingswebsites? Warum?
marcus-tober_profil

  • Amazon.de – einfach der beste Onlineshop der Welt
  • Sueddeutsche.de und Spiegel.de – mehrmals täglich da einfach die besten Newsseiten im Netz
  • searchmetrics.com – begeistert mich täglich, nicht nur weil SEO das spannendste Game ist
  • Xing.com – intuitiv und nicht mehr wegzudenken im Business
  • Lufthansa.com – da ich 1-2 pro Woche unterwegs bin

Besten Dank Marcus für das ausführliche Interview. Ich bin gespannt wie das U.S. Geschäft anläuft. Wer noch nicht in die umfangreichen Funktionen von Searchmetrics geschaut hat sollte sich einen Zugang geben lassen. Außerdem lohnt sich für SEO-Professionals ein Blicka uf die Homepage: Searchmetrics sucht fähige SEO-Berater.

Posted on July 19, 2010 in Headline, Online Tools, SEO

Responses (8)

  1. SEOnaut
    July 19, 2010 at 10:03 ·

    Schönes Interview. Fähige SEO Berater. Das ist doch mal ein Titel. ;-)

  2. Norman
    July 19, 2010 at 11:41 ·

    Man könnte auch Problemlöser, Rankingsteigerer oder Googlesklave sagen.

  3. Marco von SEO Küche
    July 19, 2010 at 12:49 ·

    Wir nutzen aktiv die Sistrix Toolbox, muss aber gestehen das ich mir (nach diesem Artikel) die “Searchmetrics Suite” auch mal ansehen werde ;)

  4. Norman
    July 19, 2010 at 13:09 ·

    Noch ein Marco :) Ich nutze beide Tools aktiv, searchmetrics und sistrix und auch der Testzugang zu SEOlytics macht Spaß – die sich hier unverschämterweise via Adsence einbuchen ;) -

  5. okseo
    July 19, 2010 at 15:26 ·

    Schönes Interview :) Ok werde mal die Searmetrics ausprobieren- Wir Berliner sollten da auch zusammen halten ;)

  6. der seo
    July 26, 2010 at 23:25 ·

    Seometrics ist teilweise echt richtungsweisend, als SEO mit genügend Umsatz kann man mit den Tools echt viel erreichen.

  7. Software-Webblog
    October 24, 2010 at 13:01 ·

    Wir haben viel ausprobiert und wir sind zum Schluss auf Seomitrics aufmerksamm geworden was uns ermöglicht an unsere Kunden einen besseren Monitoring und SEO Annalyse zu gewährleisten. Danke

  8. Norman
    October 25, 2010 at 09:22 ·

    Was ist denn Seomitrics??? Scheinbar kenn ich doch noch nicht alle SEO-Tools am Markt.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top