Die Revolution des Taximarktes – App!

mytaxi-logoDie Smartphone App myTaxi revolutioniert das Taxi fahren: Gratis, schneller und einfacher. Mittlerweile weiß das ganz Hamburg. Die Software boomt. Launch der offiziellen Version war gestern, Zeit, genau hinzuschauen.

In Hamburg ist Taxi fahren nicht mehr das, was es einmal war: Für den Fahrgast fehlt heutzutage der Anruf bei der Zentrale, und der Fahrer wird häufig von keiner koordinierenden Stelle mehr geschickt. Allerdings bietet dieser Trend kaum Grund zur Melancholie. Vielmehr ist er ein Fortschritt, der das Leben einfacher macht. (Ein Taxi in Hamburg über die Telekom-Auskunft anzurufen und zu bestellen kann schmerzlich sein – Report aus guter, eigener Erfahrung!)

Verantwortlich dafür ist myTaxi - eine App für Smartphones, die Taxizentralen quasi überflüssig gemacht hat.

Das Ganze funktioniert so: myTaxi ist einfach zu bedienen und die zeitgemäße Art, ein Taxi zu bestellen. Die APP erkennt den Standort des Nutzers automatisch und schickt dem Fahrgast das Taxi, das am nächsten ist. Ein „Touch“ genügt und das Taxi ist in wenigen Minuten auf da. Das beste: auf einer Karte kann der Fahrgast live mitverfolgen, wie sich das Taxi nähert. Nach der Fahrt kann man den Fahrer, aber auch das Taxi bewerten, Lob und Tadel direkt verteilen.

Mit dem automatisierten Bestellvorgang wird ein direkter Kontakt zum Taxifahrer hergestellt. Die hierdurch entstehende Unabhängigkeit der Taxifahrer von Funkzentralen revolutioniert den gesamten Taximarkt. Aber auch die Gastronomie wie z.B. das East Hotel und Unternehmen nutzen myTaxi, in dem sie via iPad, welches am Empfang installiert wurde, für ihre Gäste und Besucher Taxis rufen können.

„Das Taxi fahren wird für beide Seiten sicherer und transparenter“, berichtet Andreas Lemke, ein Hamburger Taxifahrer, der die App auch schon unter dem Namen 1TouchTaxi genutzt hat. „Wir Fahrer wissen sofort, um welchen Gast es sich handelt. Und der Kunde bekommt auf seinem Handy ein Profil des Taxifahrers, mit Bewertungen früherer Kunden.“

Vor allem aber macht myTaxi das Taxi fahren günstiger und einfacher, für beide Seiten: Viele Fahrer, wie auch Andreas Lemke, machen bis zu 20% mehr Fahrten pro Tag und können sich auf der Straße strategisch positionieren, weil sie durch die App immer wissen, in welchen Gegenden sich gerade ihre Kollegen aufhalten. Auch fallen durch den direkten Kontakt zwischen Fahrgast und Fahrer die Notwendigkeit der Taxizentrale weg. „myTaxi-Benutzer drücken heute nur noch einen Knopf. Die App ist kostenlos, also wird nicht nur Zeit, sondern auch Geld gespart“, weiß Sven Külper, Miterfinder von myTaxi. „Seit dem Start im April hat sich das Tourenaufkommen verzwanzigfacht. In Hamburg haben wir bisher 80.000 User“, rechnet Niclaus Mewes vor, Geschäftsführer von myTaxi.
In Hamburg ist MyTaxi mittlerweile auch für die Wirtschaft interessant geworden. Die Deutsche Telekom hat sich mit finanzieller und technischer Unterstützung beteiligt.

Der Erfolg lässt sich sehen: myTaxi machte den dritten Platz beim Deutschen Start-up Wettbewerb des Jahres 2010!

Kontakt:
Friederike Mewes
myTaxi (Intelligent Apps GmbH)
f.mewes@mytaxi.nethttp://www.mytaxi.net/press

Posted on Januar 19, 2011 in Headline, Startups, Viral

Responses (3)

  1. Marc
    Januar 19, 2011 at 14:15 ·

    Supper App! Die App ist bei mir quasi jedes Wochenende nach dem Ausgang im Einsatz. ;-)

  2. BYE
    Januar 19, 2011 at 14:20 ·

    Schöne App, check ich bei Gelegenheit!

  3. Taxischule Kreitz
    Januar 19, 2011 at 20:31 ·

    Tolles App und Tolle Software Wir schulen damit und stelles es unseren angehenden Taxifahrern und Taxiunternehmern vor

Back to Top