Hello again: Recap zur zweiten shortcon

Letzte Woche noch auf der SEOkomm in Salzburg, gestern auf der shortcon in Berlin. So kann´s gehen im SEO…

Nach dem großen Erfolg der ersten shortcon im August ging die Berliner Konferenz von Conversionlift-Gründer Nils Kattau nun in die zweite Runde. Auch dieses Mal waren mit Jens Fauldrath und Marco Janck in den Räumlichkeiten von uberdesk wieder zwei namenhafte Speaker vertreten. Ergänzt wurde die Liste durch die Newcomerinnen Katja Köhler und Yamina De Leone, die ihre Erfahrungen im Social Media Bereich mit uns teilten.

Shortcon

Zu den Vorträgen auf der Shortcon

Katja Köhler: “Es war einmal…”: Echte Fans, gekaufte Emotionen und andere Social-Quintessenzen

Katja stellte uns in ihrer Präsentation fünf Mythen im Social Media vor und zeigte, dass Aktionen in diesem Bereich immer einen Mehrwert, sowohl für die Fans als auch für das Unternehmen selbst, haben  sollten. Auch das Kennen der eigenen Zielgruppe ist von essentieller Bedeutung und an diese sollte entsprechend die Tonalität ausgerichtet werden.

Jens Fauldrath: The search in SEO

Zalando Jobs
“Auf so simple Anfragen wie wann kommt der Bus, bekommt man auch nur Käse.”

Wie funktionieren Suchmaschinen und welche Grenzen haben sie? Schneller als die Polizei erlaubt, beantwortete  Jens diese Frage auf trotzdem sehr anschauliche Weise. Zudem hob er die Bedeutung der internen Suche hervor, deren Potenzial viele Seitenbetreiber noch immer unterschätzen und potentiellen Kunden so das Leben schwer machen.

Yamina De Leone: Von Shitstorms und unerhörten Reichweiten

„Youtube kennt dich besser als deine Mudder.“

Yamina, die mit ihrem Youtube-Lifestyle-Kanal „Moin Yamina“ mittlerweile 50.000 Abonnenten erreicht, erklärte, wie die Youtube-Community tickt, was einen Shitstorm auslösen kann und wie man es schafft, Produkte und Marken auf Youtube effizient und authentisch zu platzieren. Ein enormes virales Potenzial bietet dabei die direkte Zusammenarbeit mit Youtubern.

Marco Janck: SEO – eine (selbst)kritische Liebeserklärung mit Vision

„Damals haben wir alles kaputt gemacht, was nicht bei drei auf dem Baum war.“

In seinem Vortrag nahm uns Marco auf eine Reise von seinen Anfängen im Online Marketing als „Tinten-Dealer“ bis zu seinen heutigen Unternehmungen mit. Sehr reflektiert erklärte er, wie sich seine Sichtweise auf das Thema Online Marketing mit der Zeit verändert hat, wofür er brennt, was und wer ihn inspiriert, wie wichtig Leidenschaft als Antriebsmotor ist und welche Bereiche seiner Meinung nach die Zukunft des Online-Marketings beeinflussen werden. Seinem zentralen Kredo ist er dabei immer treu geblieben: „Nicht labern, machen!“

Marco

Fazit: Auch die zweite shortcon hat mit den Vorträgen und dem unschlagbaren Preis von 10 Euro auf ganzer Linie überzeugt. Dieses Mal gab es statt feuriger Grillspezialitäten weihnachtliches Gebäck, Kuchen und Herzhaftes. Interessante Gespräche konnten zwischen und nach den Vorträgen geführt werden und Flauschi war natürlich auch wieder am Start (und ganz scharf auf den Kuchen). Wir sind gespannt auf die nächste shortcon und hoffen dann auf besseres Wetter.

SEOs ...

Autor: Kathleen Jaedtke

Posted on December 2, 2013 in Headline, Online-Marketing 2.0, SEO

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top