Xing macht Werbung: und das ist gut so

Verärgerte Xing-Kunden. Das ließt man gerade an 2-3 Stellen im Netz

Werbeblogger

Robert

Martin

Gerne würde ich unparteiisch bleiben an dieser Stelle. Aber nein.

Premium-User haben die Wahl ob auf ihrem bezahlten Account Werbung erscheinen soll oder nicht, also alles fein.

Und wer nicht bezahlt, bezahlt eben mit Werbung anderer Firmen.

Wer jetzt annimmt, dass ein Internetuser nicht zwischen Werbung und Profil unterscheiden kann (so hören sich leider einige Stimmen an) tut mir leid. Ehrlich, solch eine Hetze gegen Werbung auf kostenfreien Seiten (Premium-Mitglieder sind ja schon weiter oben abgehandelt worden mit opt-Out)?

Und das auch noch von vermeintlich kompetenten Leuten…Jahrelang kein Wort gegen Werbung und jetzt populistisches Zeugs. Und all die anderen Netzwerke erst auf denen Werbung läuft, ha. Aber die größte Lüge überhaupt: Banner auf kostenfreien Exposé-Seiten werden grad verteufelt, die viel unterschwelligeren Werbeformen wie Premium-Groups, öffentl. Termine, usw. usf. spricht man lieber nicht an.

Mir ists egal, die Leser meines Profils können zwischen Werbung und Profil unterscheiden und wissen auch, dass ein Banner von Lancome nur bedingt zu meinem Profil passt :)

Posted on January 5, 2008 in Online-Marketing 2.0, Social Media Marketing, Social Networks, Web 2.0

Responses (3)

  1. wabe
    January 5, 2008 at 17:07 ·

    Also ich verstehe die Aufregung nicht und habe dies auch in einer meiner Xing-Gruppen deutlich gemacht. Mich stört die Werbung nicht und wer sich auf mein Profil verirrt und sich davon irritieren lässt, dem kann man nicht helfen.

  2. Mirko
    January 11, 2008 at 00:00 ·

    Das bedeutet du benutzt kein Lancome?

    Ich pflchte dir aberbei mich stört die Werbung bei xing überhauptnicht…

  3. Norman
    January 13, 2008 at 20:22 ·

    genau!

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top