Online-Marketing und Social Networks in 2007

Social Networks Logo Wolke auf Brandkraft  Brandkraft online Marketing Norman Nielsen  Brandkraft online Marketing Norman Nielsen

Für eine Vorhersage ist es jetzt wohl schon etwas spät, zumal die Cebit als Wegweiser schon fast vorüber ist. Der Blog von Alex Barnett (http://www.alexbarnett.net) bietet hier ja auch schon einen guten Überblick.

Deshalb werde ich mich mehr auf die möglichen Hypewörter 2007 stürzen und versuchen Wert in ihnen zu finden.

 

Social Media Marketing (SMM)

 

Verbindet man Online-Marketing mit Social Network Seiten erhält man Social Media Marketing. Neben den klassischen Online-Marketing Instrumenten wie Suchmaschinenoptimierung (SEO), Banner, PR, Affiliate zählt das Marketing auf Seiten wie Flickr, Myspace, Youtube, Del.icio.us, Lokalisten, Qype, Markt zu den neuen Formen Kunden zu gewinnen und zu beeinflussen. Ein schmaler Grad wird hier beschritten, gelten doch diese Social Network Seiten als „loyal, echt, unbeeinflusst, vom User in der Hand“.

VW´s Autospot (http://youtube.com/watch?v=mjgpzDJY1O0) auf Myspace, einige Second Life Angebote wie kostenlose Klamottenpixel sind die Beispiele gelungenem Marketings.

 

Social Media Optimization

 

Schon oft zitiert und auch als urheber der Grundsätze der Social Media optimierung gilt Rohit Bhargava mit seinem Blog (http://rohitbhargava.typepad.com/weblog/2006/08/5_rules_of_soci.html).

Die Wichtigkeit von Links für eine vernünftige Suchmaschinenoptimierung ist unbestritten. Dies gilt auch aus User Sicht – hat eine Seite RSS-Feeds, sind Buttons für die gängigen Social Sites verfügbar ( siehe Button oben) als da wären www.Digg.com, www.Del.icio.us oder gmail und yahoo.

Mach also Bookmarking, Tagging, Comments leicht – So kann um die eigene Seite eine eigene Subkultur entstehen.

Gezielte informationen- das wollen Benutzer im internet. Je spezieller die Seite, je gezielter die Begriffe, je genauer ein Thema beschrieben wird desto leichter und öfter ist die Verlinkung.

 

Die Optimierungen können aber auch die Sammlung und Verlinkung eigener Social Media Sites betreffen. Je mehr man auf Qype, Amazon, Ebay Shops, Universitätsseiten, PR-Artikeln usw. vertreten ist, desto höher die „Soziale Reputation“. Inklusive natürlich dem PageRank der genannten Seiten, mit denen man ja dann verlinkt ist.

 

RSS-Feeds

Sind keine Hypewörter in meiner Wahrnehmung, verändern aber drastisch das Benutzerverhalten. Aus der großen Wolke Personalisierung stechen Feeds wie Sonnenlicht hervor. Einmal eingerichtet lassen sich all die wichtigen Themen (Von Bildern, Software, News, Stock-Infos, Wetter etc.) an jedem Internetzugang abrufen. Ein übersichtlich gestalteter Reader ist Pflicht und erspart lästige Widgets auf dem Computer.

http://www.alexbarnett.net/blog/archive/2006/11/13/Web-2.0_2C00_-Tech-and-Online-Media-_2D00_-Predictions-for-2007.aspx

 

Mashups: Auch in Deutschland geht der Trend zum kombinieren verschiedener Angebote (Datenbanken…) auf einer Website. Mehrwert für den Benutzer entsteht. www.qype.de kann man als einfaches Beispiel nennen. Ein wirklich guter Service (zum Thema Software als Service komm ich in einen späteren Artikel) ist www.netvibes.com. Hier werden alle gängigen Internetseiten gebündelt dargestellt und man kann sich somit zentral auf alle seine Favoriten einloggen.

 

Social Media Analysis

Hier gibt es www.ethority.de zu nennen, welche mit dem Bobi (?) eine tolle Toolsammlung für die Marktforschung im Internet programmiert haben. Neben vielen Optionen kann man sich auch die „Buzz“ von verschiedenen Wörtern/Branchen anzeigen lassen – So was wie die Popularität. Grafisch auch nett aufgearbeitet und eine gute Seite mit AJAX Techniken lassen alles sehr Smooth aussehen.

Technorati (http://www.technorati.com/blogs/) als bekannteres Tool analysiert Blogs und Internetseiten so schnell und einfach wie das normalerweise nur das eigene Web-Analyse-Tool macht.

Diese Tools werden noch deutlich mehr an Gewicht bekommen in 2007, jede Firma hat ja ein Interesse daran zu wissen, was über sie wo und wann geschrieben wurde.

 

 

Nächstes Thema:

Wie messe ich den Einfluss in Social Networks?

Wie clustere ich Social Networks?

Wie stelle ich den Inhalt dar?

Posted on March 18, 2007 in Online-Marketing 2.0, Social Networks

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top