Autofahrer als soziales Netzwerk

Heise berichtet gerade von WLAN KAmereas in London die PArksünder aufspüren und melden.

Wir hatten eine ähnliche Idee letztes Jahr: Die Kamereas überwachen die Parkplätze – ja – aber nicht die Sünder sondern die Lücken werden gemeldet. Und zwar per WLAN o.s. an andere Verkehrsteilnehmer.

Berechnet wird die Parcklücke über Felder/Vektoren -Software, wir warten auf Zuschriften von Programmieren 🙂

Posted on September 12, 2007 in Community, Social Networks, Uncategorized

Responses (4)

  1. Matthias
    September 13, 2007 at 18:11 ·

    Daraus könnte man ein Geschäftsmodell machen! Die Software muss natürlich funktionieren, dann mitsamt den Kameras verteilt werden und die freien Parkplätze dann über Navigationsgeräte abrufbar sein….

    Habt Ihr schon einen Businesspan? 😉

  2. admin
    September 13, 2007 at 18:38 ·

    Die Kameras gibts ja in London an jeder Ecke und die Software dürfte auch machbar sein. Jetzt noch die Security Leute in UK oder wo auch immer überzeugen und…was gutes der Menschheit getan 🙂

  3. Soundmonster
    September 14, 2007 at 11:25 ·

    Hehe, hast schon davon erzählt – eigentlich tolle Idee, aber wie schon erwähnt, wegen Terrorwahn und fucking Authorities nicht umsetzbar.

    (Anmerkung am Rande: der tiefblaue Hintergrund der Kommentare macht die [fast] unlesbar 🙁 )

  4. admin
    September 14, 2007 at 15:33 ·

    Ich sollte mal ein helles grün oder helles blau versuchen, farbtöne treffen ist ja so eine sache.
    wo bist du gerade?

Back to Top