Community-Studie exklusiv auf Spiegel: merkwürdig

Die Studie der fh-bonn-rhein-sieg und des Netzwerks wooby hält als eine Hauptaussage fest: Mundpropaganda wirkt aus Sicht der User und Betreiber am Besten. Hoffen wirs mal für die Woobys.S chöne Grafiken, nur leider fehlt mir ein wenig der Aha Effekt. Alles irgendwie schon gehört, als ob die Fragen anhand der gewünschten Ergebnisse formuliert wurden.

Es wurden doch nicht etwa Communities mit Social Networks gleichgesetzt und auch noch die Ergebnisse vermischt?

Man kann fast „raushören“, welche Antworten von welchen Social Network User kam.

Via: Deutsche Startups

hier exklusiv auf Spiegel zu lesen.„generell sei die Werbung oft zu unkonkret“

…und „nicht repräsentativ“

Posted on Februar 19, 2008 in Community, Social Network Analysis, Social Networks, Web 2.0

Responses (3)

  1. Norman
    Februar 20, 2008 at 01:13 ·

    die ging wohl ein wenig spät raus…

  2. ok
    September 25, 2008 at 08:18 ·

    good site iglnwq

  3. rumpunsch
    Februar 26, 2010 at 16:20 ·

    och menno. sozial am draht, mensch an der strippe, leben in vollen zügeln. ich will nach hause. und mein zuhause wird ein hotel, seid das steuervorteile bietet. es ist so easy.

Back to Top