Monetarisierung einer Community

Was Spinchat schon lange macht, in Second Life unverzichtbar ist und auch Facebook erfolgreich praktiziert wird eine erfolgreiche Quelle zur Monetarisierung von Communities / Social Networks – Digitale Güter.

Facebook hat laut eigenen Angaben 24 Mio.! Icons verkauft, das stück für einen US Dollar.

Also scheinen nicht nur World of Warcraft und SL einen Weg gefunden zu haben. Vielleicht gibts auf Xing ja bald virtuelle Wodka-Flaschen, Ledertaschen oder Schweizer Taschen…

Posted on Januar 5, 2008 in Community, Online-Marketing 2.0, Social Networks, Startups, Web 2.0

Responses (2)

  1. Mirko
    Januar 5, 2008 at 13:47 ·

    Ein sehr schöner wenn auch kurzer Beitrag, aber das Thema ist sicherlich sehr interessant. Nun ich gönne es ja kostenlosen Communitys wenn sie irgenwie Umsätze generieren können. Bei Xing möchte ich dann aber schon eine Luois Vuitton Ledertasche bekommen und zwar gratis wo ich doch schon 6 Euronen im Monat zahlen soll.

  2. Norman
    Januar 5, 2008 at 14:26 ·

    die xing sache schreib ich auch mal nieder. kann nicht ein premium account die neuen banner ausschalten?
    aber gut, die tasche nehm ich auch.

Back to Top